Neue Rechtssprechungen

Hier finden Sie die neuesten Urteile vom BGH und verschiedenen anderen Gerichten.

Insolvenzverwalter

Rechtsgrundlose Zahlungen auf das Teuhandkonto eines vorläufigen Insolvenzverwalters – Bundesgerichtshof, Urteil vom 26. März 2015 – IX ZR 302/13

Prozesskostenhilfe für den Insolvenzverwalter- und die Glaubhaftmachung – Bundesgerichtshof, Beschluss vom 25. März 2015 – IX ZR 244/14

Irrtümliche Zahlung an den Insolvenzschuldner – Oberlandesgericht Rostock, Urteil vom 25. Juni 2014        6 U 11/13

Anspruch des Insolvenzverwalters auf Erhöhung der Regelvergütung  – BGH, Beschluss vom 4. Dezember 2014 – IX ZB 60/13

Auskunftsanspruch des Schuldners hinsichtlich der Höhe der Kosten des Verfahrens?? – BGH Beschluss vom 24.03.2011 IX ZB 67/10

Unterhaltsverpflichtungen

Pfändungsfreibeträge bei Unterhaltspflichten – und der vom anderen Elternteil bezogene Naturalunterhalt – Bundesgerichtshof, Beschluss vom 16. April 2015 – IX ZB 41/14

Vermieter/ Genossenschaftsanteile / Kaution

Rückgabe der ungeräumten Mietsache durch den Insolvenzverwalter – Bundesgerichtshof, Urteil vom 29. Januar 2015 – IX ZR 279/13

Kündigung bei unverschuldeter Geldnot des Mieters – BGH, Urt. v. 4.2.2015 – VIII ZR 175/14

Zur Reichweite der Kündigungsmöglichkeiten des Insolvenzverwalters bei Genossenschaftsanteilen – AG Hamburg Beschluss vom 17.11.2014 68c IK 619/14

Finanzamt

Einkommensteuerentrichtungspflicht bei Zwangsverwaltung – Pressemitteilung des BFH Nr. 41 v. 10.6.2015 BFH, Urt. 10.2.2015 – IX R 23/14

Einkommensteuererstattungsansprüche im insolvenzfreien Vermögen – Bundesfinanzhof, Urteil vom 26. November 2014 – VII R 32/13

Pflicht zur Steuererklärung – FG Düsseldorf Urt. vom 28.8.14 –8 K 3677/13 E

P-Konto / Girokonto

Entscheidung über Entgeltklausel für Buchungen bei der Führung privater Girokonten – BGH Urteil vom 27. Januar 2015 – XI ZR 174/13

Bundesgerichtshof erleichtert die Rückkehr vom P-Konto in normales Konto –  Urteil vom 10.02.2015 BGH XI ZR 187/13

erhöhtes Beförderungsentgelt keine Foderung aus vorsätzlich unerlaubter Handlung – AG Regensburg, Urt. v. 03.03.2014 – 10 C 1949/13

Erwerbsobliegenheiten

seit dem 01.07.2014 wird die Erfüllung der Erwerbsobliegenheiten für beide Verfahrensabschnitte verlangt

bei Verstoß  – Sanktion in § 290 Abs. 1 Nr. 7 InsO  und § 296 InsO

BGH Urteil vom 19.05.2011  – IX ZB 224/09

vorsätzlich unerlaubte Handlung /ausgenommene Forderungen

der Unterhaltsberechtigte trägt die Darlegungslast – Beschluss des OLG Hamm vom 13.03.2014 6UF 150/13

Sonstiges

Mahnkostenpauschalen – OLG München Urteil vom 28.07.2011 Az. 29 U 634/11

Ablehnung eines Beratungshilfeantrags erfordert förmliche Entscheidung – BVerfG, Beschl. v. 29.4.2015 – 1 BvR 1849/11 – Pressemitteilung

Zahlungen aus dem unpfändbarem EinkommenBGH IX ZR 280/13 und IX ZB 247/ 11

Unpfändbarkeit von Leistungen, die zur Befriedigung und zum Ausgleich von Folgeschäden gewehrt werden (Heimerziehung) – BGH Urteil vom 22.05.2014 IX ZB 72/12

Sperrfrist für Fälle der sog. Rücknahmefiktion – BGH Beschluss vom 18.9.2014 – IX ZB 72/13

Gläubiger droht mit Schufa EintragUrteil vom 19. März 2015 – I ZR 157/13 

Forderungseinzug auf ein debitorisches Konto – und die Masseschmälerung –  Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, Urteil vom 6. März 2015

Der isolierte Restschuldbefreiungsantrag – und die Hinweise des Insolvenzgerichts –  BGH  Beschluss vom 16. April 2015 – IX ZB 93/12

die Insolvenz des ehrenamtlichen Richters – Bundesfinanzhof, Beschluss vom 9. März 2015 – II B 98/14

Zahlungseinstellung – und die Nachfrage wegen einer Ratenzahlung – Bundesgerichtshof, Beschluss vom 16. April 2015 – IX ZR 6/14

Hartz IV, Kapitalerträge und der automatisierte Datenabgleich – Bundessozialgericht, Urteil vom 24. April 2015 – B 4 AS 39/14 R

Verwehrung durch BGH des Eigenantrages auf RSB  nach Gläubigerantrag– BGH, Beschluss vom 4. Dezember 2014 – IX ZB 5/14

Gerichtskosten als Masseverbindlichkeit – BFH, Beschluss vom 21.10.2014, I E 3/14

Insolvenzanfechtung gegenüber Energieversorgern – Landgericht Dortmund, Urteil vom 9.10.2014, Aktenzeichen: 4 O 50/14, InsO §§ 143 Abs. 1, 129,133

Betriebliche Altersvorsorge ist nicht Arbeitseinkommen im Sinne des § 850c ZPO – Grundsatzentscheidung BAG Urteil vom 17.02.1998  3 AZR 611/97 und BAG Urteil vom 30.07.2008 10AZR 459/07